Bertram Koch
Unternehmensberater
Business Coach
Personal Coach
Business Trainer

Review

Agile Methode: Review

Die Reviews sind ein fester Bestandteil der agilen Methoden. Sie sind das wichtigste Steuerungsinstrument der Produktentwicklung. 

Nach jeder Timebox oder wie in Scrum am Ende jeder Timebox wird ein Review durchgeführt, bei dem die Ergebnisse der Arbeit von den Stakeholdern begutachtet werden. 

Basierend auf dieser Begutachtung findet eine Überarbeitung des Product Backlogs statt. Anderes formuliert: bei jedem Review werden die Anforderungen neu betrachtet, verfeinert, verändert und den Gegebenheiten angepasst. Das Review wird damit für alle Beteiligten zur wichtigsten Lernschleife. 

Die Stakeholder erhalten Einblick in den realen aktuellen Zustand des bisher fertigen Produktes. Sie erleben konkret die Weiterentwicklung des Produktes. Sie sehen und erleben, wie sich das Produkt durch die Arbeit in der Timebox entwickelt hat.

Sie sehen also nach jeder Timebox die Entwicklung an dem Produkt selber. Das konfrontiert sie mit dem direkten Produkt und dessen Entwicklung. Dieses direkte Erleben des Produktes verhindert böse Überraschungen, erhöhte Erwartungen. Die Stakeholder sehen Fehlentwicklungen unmittelbar und können diese verhindern.

Aus diesem Erleben heraus geben sie ein unmittelbares Feedback und verändern das Product Backlog innerhalb dieses Reviews aufgrund des unmittelbar erlebten. 

Auch die Leistungsersteller kommen in einen direkten, persönlichen Face to Face Kontakt zu den Stakeholdern und erhalten ein entsprechend direktes Feedback von den Menschen, für die das Produkt entwickelt wird. Das fördert das gegenseitige Verstehen und schafft das Gefühl für "richtige Menschen" zu arbeiten und diese Menschen als solches zu Verstehen und nicht nur als "abstrakte" Kunden oder "diffuse Gruppe" von Nutzern, die wärend der Produktentwicklung niemals in reale Erscheinung treten.

Die Teilnehmer des Reviews

Das Review lebt von den Teilnehmern und der Interaktion zwischen ihnen. Ohne diese Teilnehmer und zwar Vertreter aller Gruppen, die hier genannt werden, ist ein Review mehr oder weniger wirkungslos. Oder anders formuliert: wie auch immer diese Treffen genannt werden, es ist kein Review im Sinne der agilen Leistungserstellung.

Teilnehmer am Review

An dem Review sollten alle an der Leistungserstellung beteiligten teilnehmen. Also insbesondere alle Mitglieder des Entwicklerteams und der Product Owner. Natürlich auch der Scrum Master, wenn wir in einer Scrum Organisation sind. Das Review ist die Veranstaltung des Product Owners. Er leitet das Review. Die Präsentation der Inkremente sollte nach Möglichkeit von allen Leistungserstellern übernommen werden. Es sind interne Stakeholder, wenn die Produktentwicklung von einer Auftrag nehmenden Organisation durchgeführt wird. Hier sind insbesondere die Stakeholder erwünscht, die für die Finanzierung der Produktentwicklung zuständig sind und die Personen, die fachlich für die Ergebnisse mitverantwortlich sind. 

Die externen Stakeholder sind zunächst einmal die Vertreter der Auftraggeber die eine finanzielle Verantwortung haben und die Fachabteilungen, in deren Auftrag das Produkt entwickelt wird. Wenn das Produkt für die Kunden des Auftraggebers hergestellt wird, sollten auch diese Endanwender um ein Feedback gebeten werden. Wenn es weiter externe Stakeholder gibt, dann kann es nützlich sein auch Vertreter dieser Gruppe einzuladen. 

Was und wie sollte präsentiert werden?

In dem Review wird das fertige Produktinkrement vorgeführt. Ziel ist es den Teilnehmern ein "Look and Feel" Gefühl des Produktes zu vermitteln. Eine Powerpoint Präsentation verhindert genau dieses Gefühl. Auch eine umfangreiche Präsentation der kaufmännischen Entwicklung des Leistungserstellungsprozesse, abstrakt und mit vielen Charts - wie sie bei den üblichen Präsentationen "Projektleiter präsentiert vor dem Management" Besprechungen gemacht wird, wiederspricht der Idee eines Reviews. 

Ziel eines Reviews ist eine intensive Diskussion der Teilnehmer über die Leistungseigenschaften an dem realen Objekt.

Abnahme durch den Product Owner

Der Product Owner bekommt von dem Team das Inkremen, das der Definition of Done entspricht, geliefert. Er prüft dieses Inkrement und bestätigt dem Team, dass das Inkrement der Definition of Done entspricht. 

Dieser Prozeß muss vor dem Review stattfinden.

 

Agile Methoden: Übersicht

Alle Seminarangebote 

Seminar: Vorbereitung zur Scrum Zertifizierung bei der Scrum.org

 

Pin It

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok